Registrierung Kontakte
0
Prozent der bayerischen Kommunen im Förderverfahren

Projekte in Umsetzung: Mitterteich

Das Gewerbegebiet der Kommune Mitterteich mit derzeit 26 Betrieben wird im Rahmen des bayerischen Breitbandförderprogramms durch die Telekom Deutschland GmbH per FTTH erschlossen. Künftig stehen den Gewerbetreibenden Bandbreiten von 200 Mbit/s im Download und 100 Mbit/s im Upload zur Verfügung. Auch höhere Bandbreiten können auf Wunsch angeboten werden. Für spätere Erweiterungen des Gewerbegebietes sind entsprechend Glasfasern vorgesehen. Weiterlesen

weitere Projekte

Das Bayerische Breitbandzentrum – Wir verbinden

Beratung, Information, Analyse – das sind die drei wesentlichen Aufgaben des Bayerischen Breitbandzentrums. Die Breitbandmanager informieren Kommunen, Netzbetreiber, Unternehmen und Bürger rund um das Thema Breitbandausbau in Bayern und unterstützen insbesondere die Kommunen beim Ausbau von Hochgeschwindigkeits-Internetverbindungen. Denn eine hochleistungsfähige Breitbandversorgung spielt nicht nur in Ballungszentren und Städten eine zentrale Rolle, sondern ist insbesondere im ländlichen Raum eines der großen Zukunftsthemen. Ziel des Freistaats ist, bis 2018 flächendeckend Hochgeschwindigkeitsnetze zu schaffen und das modernste Breitband für Bürger und Unternehmen zum Standard zu machen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie wichtige Hinweise zum Hochgeschwindigkeitsförderprogramm sowie ergänzende Informationen zum Thema „schnelles Internet“.

27.05.2016
Söder: Schnelles Internet im Landkreis Eichstätt Heimatminister übergibt Förderbescheide in Höhe von insgesamt 1 Million Euro an Altmannstein, Kösching, Nassenfels und Schernfeld mehr
25.05.2016
Söder: Schnelles Internet für Bad Aibling, Pfaffing, Schechen und Vogtareuth Finanzminister überreicht insgesamt 1,7 Millionen Euro // alle Rosenheimer Gemeinden im Verfahren // noch 28 Millionen Euro Fördermittel offen mehr
11.05.2016
Schnelles Internet in Murnau a. Staffelsee mehr

Sie haben Fragen zum Breitbandausbau in Bayern oder dem bayerischen Förderprogramm? Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und weitere Hinweise.

Kontaktieren Sie uns!

Das Bayerische Breitbandzentrum Amberg steht Ihnen für Fragen rund um die Änderungen des Förderverfahrens zur Verfügung. Hierzu werden ab Dienstag, den 15. Juli 2014, die Beratungszeiten der Geschäftsstelle ausgeweitet. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter Telefon 09621/96543-90.

Für Fragen zum Breitbandausbau in Ihrer Region finden Sie hier die Kontaktdaten des zuständigen Breitbandmanagers: